Lüftungsanlagen in Klassenräumen

falco / pixabay.com
falco / pixabay.com

Die Grüne Fraktion im Rat der Hansestadt Stade und auch die Grüne Kreistagsfraktion haben Lüftungsanlagen in Klassenräumen in beiden Kommunalparlamenten thematisiert. „Das ist eine gute Iniative. Denn manche Räume zeigten bei Messungen mit Kohlendioxid-Messgeräten einen dringenden Handlungsbedarf auf“, so Sandra Deutschbein, die im Wahlkreis 56 – Stade für den niedersächsischen Landtag kandidiert. Sinnvoller Unterricht könne weder mit einem Öffnen und Schließen der Fenster im 10-Minutentakt, noch mit auf Dauer geöffneten Fenstern stattfinden. Nach Aussagen von Fachkräften für Arbeitssicherheit ist das Lüften über die Türen durchs Gebäude ebenfalls nicht sinnvoll, weil sich dann die Luft verschiedener Klassen vermischt. Sandra Deutschbein sieht Handlungsbedarf, denn auch in Klassenräumen mit eingeschränkten Lüftungsmöglichkeiten muß der Präsenzunterricht sinnvoll und sicher durchzuführen sein.

Anfang Dezember veröffentlichte das Robert Koch-Institut (RKI) in seinem Wochenbericht davon, dass Kinder und Jugendliche weiterhin am stärksten von Infektionen betroffen sind, und mit Inzidenzen von über 900 bzw. 1.000 in den Altersgruppen der 5- bis 9- und 10- bis 14-Jährigen zu dem hohen Infektionsdruck beitragen. , schreibt Tim Evers im Namen der Grünen Ratsfraktion an Bürgermeister Hartlef. E